Livesex24.info

Mit Femdom CBT und Hodenfolter pressen mir zwei Dominas in Hamburg die Eier aus

Zwei Dominas bereiten mir Schmerzen

Ich war mein Leben lang ein devoter Sklave und ich liebe mein Leben als Diener, Wurm oder Knecht. Meine Herrin ließ sich immer wieder neue Kosenamen für mich einfallen. Aber nun kam sie auf eine Idee, die mich wirklich nervös machte. Denn sie wollte mich verleihen an ihre Freundinnen. Herrinnen dürfen so etwas mit braven Sklaven machen und ich war stets ein braver Diener. Mit Femdom CBT und Hodenfolter pressen mir zwei Dominas in Hamburg die Eier aus hieß es in der feierlichen Ankündigung meiner Herrin. Ich musste es zwei Mal lesen, denn ich hatte noch nie eine Sklaven Erziehung von zwei Göttinnen erlebt. Das war mein erstes Mal! Aber auch die Hodenfolter machte mir etwas Sorgen. Damit ich auch richtig Spaß hätte, sagte meine Herrin, würde ich drei Wochen unter Keuschhaltung zu leiden haben. Oh mein Gott! Meine Reise nach Hamburg stand kurz bevor und meine Eier waren so dick wie schon lange nicht mehr. Denn ich musste auf Anweisung meiner Herrin einen Schwanz Käfig tragen und durfte nicht einmal abspritzen.

❯ Zu den Fetisch Sexcams

Mein erstes Mal Femdom CBT

Bevor ich die Reise nach Hamburg antrat erkundigte ich mich noch im Netz, was Femdom CBT eigentlich ist. Cock and Balls Torture klang sehr schmerzvoll. Aber ich war von meiner Herrin Schmerzen gewohnt, denn sie hatte schon einige Spielchen mit mir gespielt.

Ich war also Schmerzen gewohnt. Jedoch waren diese Dominas zu zweit. Ich kam in dem BDSM Studio mitten in Hamburg an und wurde direkt von den zwei Herrinnen in Empfang genommen. Sie begrüßten mich mit den Worten „Ah da ist ja unser BDSM Hodenfolter Knabe“! Ähm ja die meinten wohl mich. Ich wurde in ein gefliestes Zimmer gebracht und sollte mich sofort nackt ausziehen. Als die zwei Damen in Lack und Leder zurückkamen, hatte eine von beiden einen Koffer in der Hand. Dort war wohl ihr Werkzeug drin. Mit Femdom CBT und Hodenfolter pressen mir zwei Dominas in Hamburg die Eier aus konnte beginnen. Herrin Kerstin nahm sich sofort meinen Schwanz vor und befreite ihm von dem Käfig. Die Keuschhaltung hatte ich erfolgreich abgeschlossen. Aber die Herrin wichste meinen Schwanz nur an, sodass er schön steif war. Die andere Mistress kramte in dem Koffer rum und holte Nadeln aus dem Koffer. Mein Schwanz war steif und eigentlich war ich bereit zum Abmelken, aber die Dominas aus Hamburg hatten einen anderen Plan. Sie fesselten mich an einen Bock und konnten sich nun an meinem steifen Glied vergehen. Die Nadeln machten mich etwas nervös. Aber viel Zeit zum Nachdenken hatte ich nicht. Denn bereits in diesem Moment steckte mir eine der Damen die erste Nadel in meinen Schwanz. Ich wollte schreien, aber die Ladys hatten mir einen Knebel verpasst. In einer CBT Tube hatte ich schon einige Folterungen gesehen, aber diese würde alles toppen. Die zweite Nadel wurde in meinen Hoden eingeführt. Ich spürte Schmerz, aber auch enorme Lust. Während die Dominas mir immer mehr Nadeln in meinen Pimmel und in meine Eier steckten, wurde mein Schwanz langsam schlaff. Als Bestrafung bekam ich die Peitsche zu spüren. Ich sah genau, wie mir das Blut aus dem Penis tropfte, doch das interessierte die Dominas aus Hamburg nicht. Die BDSM Hodenfolter wurde weitergeführt, denn die Herrin quetschte meinen Penis in eine Klemme. Ich dachte wirklich mein bestes Stück stirbt gleich ab. Die Meisterin sagte nur: „Schau wie schön blau dein Sklaven Pimmel wird, hm das gefällt dir doch oder“? Und wie! Meine Lust war auf dem Höhepunkt und ich hätte jetzt am liebsten abgespritzt. Aber das durfte ich natürlich nicht.

Abspritzen wie in der CBT Porn Tube

Nach der ganzen Schwanz und Hoden Folter wollte ich nur noch meinen angestauten Samen loswerden. Die Dominas waren sich einig, dass mein blau angelaufener, blutiger Penis jetzt eine Erholung verdient hat. Ganz langsam in Slowmotion zogen diese Göttinnen mir die Nadeln aus dem Schwanz. Ich hatte das Gefühl sie genossen jeden einzelnen Millimeter. Auch mein bestes Stück, was aussah wie in einem Horror Film wurde aus der Klemme entlassen. Dann nahm die eine Herrin meinen schmerzenden und blutenden Schwanz in die Hand und wichste ihn. Jede einzelne Bewegung tat furchtbar weh. Aber meine Geilheit bei dem Anblick der zwei Herrinnen siegte. Ich musste abspritzen. Zum Glück traf ich nur den Boden und beschmutzte nicht meine Leih Herrin!

Das könnte Dich auch interessieren:

Milfs sind meine Porno Leidenschaft
Milfs sind meine Porno Leidenschaft
Lass mich deine deutsche Wichsvorlage sein! Selbstbefriedigung vor der live Sexcam
Lass mich deine deutsche Wichsvorlage sein! Selbstbefriedigung vor der live Sexcam
Alle Artikel anzeigen